Reiki

Das Wort "Reiki" (gesprochen: Reeki) ist ein japanischer Begriff und bedeutet universelle Lebensenergie und bezeichnet eine spirituelle Heilmethode. Diese wurde von dem Gelehrten Mikao Usui (1865-1926), auf der Suche nach der Erleuchtung, Anfang des 20. Jahrhunderts begründet. Dabei steht "Re" im Japanischen für "universell" und "Ki" für "Energie". Mikao Usui sagte:  "Alles Dasein im Universum besitzt Reiki." Er nannte den Ursprung des Daseins, die universale Energie "Reiki." Reiki ist die ursprüngliche Energie, welche die Basis für alle Ereignisse im Universum bildet. Sie ist in allen Dingen und allen Wesen vorhanden.

 

Im Menschen funktioniert sie als Lebensenergie und gibt ihm die natürliche Selbstheilkraft, Abwehrkraft und die Kraft zu einem aktiven Leben. Man bedenke nur, wer oder was lässt eine Wunde oder einen Knochenbruch heilen? Ist es der Arzt, Heilpraktiker, Apotheker, usw. oder ist es der Körper selbst? Von außen kommt der Impuls und die Unterstützung, den Rest erledigt das Leben. Das Universum ist erfüllt von dieser unbegrenzten, endlosen Energie, ohne die kein Lebewesen existieren kann. Diese Energie ist ebenso verantwortlich, dass sämtliche Prozesse in unserem Körper zur richtigen Zeit am richtigen Ort ablaufen. Zum Glück muss niemand daran Denken zu Atmen oder sein Herz schlagen zu lassen. Diese Dinge sind geregelt und das ist gut so.

 

Doch was ist, wenn der optimale Ablauf ins Stocken gerät? Dann kann Reiki die Selbstheilungskräfte wieder erwecken und den Körper kräftigen. Reiki wird in der ganzen Welt von Menschen mit unterschiedlichsten Konfessionen angewendet und steht nicht im Widerspruch zu irgendwelchen religiösen Praktiken.
Reiki ist eine natürliche Heilkraft, die durch die Hände des Reiki-Praktizierenden fließt. Durch das Auflegen der Hände wird die Reiki-Energie automatisch, und in konzentrierter Form, an den jeweiligen Empfänger weitergeleitet. Diesen Vorgang kennt jeder, wenn er bei Schmerzen automatisch seine Hand auf die schmerzende Stelle legt. Oder wenn die Mutter ihrem Kind die Schmerzen einfach weg pustet. Reiki durchdringt dabei jedes Material und kann sowohl Zeit wie auch Raum überwinden. Diese Eigenschaft wird z. B. für eine Fernbehandlung genutzt.
 
Reiki fließt durch den Reiki-Anwender, d. h. er ist lediglich ein Kanal. Ihm wird also keine eigene Energie entzogen, sondern er wird gleichzeitig, wie der Reiki-Empfänger, mit Energie aufgetankt. Die Behandlung erfolgt üblicherweise im Liegen mit voll bekleideten Körper. Der Empfänger kann sich unter einer wärmenden Decke wunderbar entspannen.
 
Reiki wirkt sowohl auf der körperlichen, seelischen sowie der geistigen Ebene. Die Stärke des Energieflusses richtet sich nach dem Bedarf des Reiki-Empfängers. Blockaden im körperlichen oder seelischen Bereich können sich lösen und das allgemeine Wohlbefinden wird erhöht.
 
Reiki kann bedenkenlos zu jeder Therapie hinzu gegeben werden, denn es unterstützt den Selbstheilungsprozess. Reiki kann auch rein prophylaktisch angewendet werden um die Grundschwingung zu erhöhen.
Es ist möglich, dass nach einer Reiki-Behandlung Heilungsreaktionen, ähnlich wie in der Homöopathie einsetzen. Es kann z. B. kurzfristig zu einem körperlichen Unbehagen oder einer emotionalen Reaktion kommen. Durch die einströmenden Energien wird nicht nur eine Entspannung erreicht, vor allem werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Wenn der Körper beginnt, Gifte auszuscheiden, kann auch ein leichter Geruch auftreten. Wenn dies auftritt, geht es meistens innerhalb von ein paar Stunden vorüber.

Reiki ersetzt keine ärztliche Therapie und es werden keine Heilversprechen abgegeben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Künkel